Ich bau mir ein kleines Orchidarium fürs Wohnzimmer / Panorama Rundweg Thunersee

Step by Step zum kleinen Orchideen-Treibhaus

An der Orchideen-Ausstellung 2020 in Bern habe ich bei Ecuagenera zwei Dendrobium Aussie’s Hi-Lo erworben und dort auch die Idee gesehen mit der kleinen Vitrine.
Wo kriege ich aber nun ein kleines Terrarium her, ja klar in einer Tierhandlung. Gesagt, getan. Somit wurde ein Terrarium, eine Pflanzenlampe, eine Korkplatte für die Rückwand, Hydrokugeln und Silikon für den Anfang gekauft.
Zu Hause angekommen, musste zuerst die dunkle Korkplatte zugeschnitten werden, damit diese genau reinpasste. Mit Silikon habe ich die Platte ins Terrarium geklebt. Danach hiess es 24h warten und gut durchlüften. Auf den Boden der Vitrine kamen anschliessend 4 cm gewaschene Hydrokugeln als Drainage. Meine Dendrobium habe ich unterdessen mit Sphagnum auf kleine Korkstücke gebunden.
Mit einem Dendrobium Nora Tokunaga x abberans unternehme ich einen Versuch mit Hygrolon. Das heisst: Ein Stück Kork wurde mit Hygrolon beklebt und dann das Denbrobium mit Sphagnum daraufgebunden. Damit es hübscher und natürlicher aussieht, habe ich im Wald ein Stück Moos gesucht und auf das Hygrolon geklebt (Pflanzenkleber).
Das einzige was nun noch fehlt und im Moment von Hand gemacht werden muss, ist das Besprühen und Lüften. Der automatische Vernebler sowie ein kleiner Ventilator werden zu einem späteren Zeitpunkt installiert, da nun leider das Covid-19 dazwischen kam und dies logischerweise keine lebensnotwendigen Bedarfsartikel sind!
Nun heisst es beobachten wie es meinen Lieblingen in der Vitrine gefällt. Dazu wird es sicher noch einzelne Verschönerungsarbeiten geben.
Sollte mein Versuch gelingen, gibt es vielleicht bald einmal ein grösseres Orchidarium!

Hygrolon
Es ist ein neues, einzigartiges Material, das völlig neue Kulturmethoden eröffnet.
– Es hält 280 % Wasser.
– Als Docht kann es Wasser bis zu 320 mm hochziehen.
– Es bleibt 100 % inaktiv und zersetzt sich nicht.
– Eine umweltfreundliche Alternative
– Ist eine hervorragende Alternative zu anderen organischen Substraten wie Sphagnum, Kork, Rinde, Baumfarn etc.
– Für Orchideen in Terrarien, Vitrinen, Gewächshaus

Bericht, Fotos und Video: Althaus Barbara