Weihnachtsessen mit Lotto

Datum: 24. November 2023
Bericht: Rita Hofmann

Als letzten Anlass im Jahr fand einmal mehr das beliebte Weihnachtsessen mit Lotto statt, an dem mehr als 50 Mitglieder teilnahmen.  In gemütlicher Atmosphäre wurde gegessen und gespielt.  Als Hauptmenü gab es entweder Schweinshalsbraten mit Whiskysauce oder Teigtaschen mit Pilzfüllung, dazu Gemüse, Salat und Dessert. Weihnachtsessen mit Lotto weiterlesen

Halbmondragwurz und Inselendemiten – die (Orchideen-)Flora der grössten Mittelmeerinsel

Datum: 07. November 2023
Referent / Fotos: Adrian Möhl
Bericht: Rita Hoffmann

Der Referent nahm uns mit auf eine Exkursion nach Sizilien und lies uns an seinem reichen Schatz an Fachwissen der Flora und Geographie dieser Insel teilhaben.

Die Insel und Geographie
Mit 25.5 km2 ist Sizilien zwei Drittel so gross wie die Schweiz und die grösste Mittelmeerinsel. Sie besteht zu 80% aus recht naturbelassenem Berg- und Hügelland und hat 5 Millionen Einwohner, (198/km2), die vorwiegend an den Küsten leben. Die oft gebirgige Küste hat eine Gesamtlänge von 1152 km.  Der höchste Berg ist der Vulkan Ätna mit 3345 m. Das nicht vulkanische Bergland steigt bis auf 1700 m an. Dort fällt im Winter auch Schnee. Die Insel hat mediterranes Klima mit trocken heissen Sommern und milden feuchten Winter. Insgesamt fällt aber nur halb so viel Regen wie in der Schweiz. Die mittlere Jahrestemperatur in Palermo beträgt 17.4°. Es gibt drei Klimazonen, die thermomediterrane Klimazone an den Küsten, die mesomediterrane Klimazone in der Hügellandschaft und das submediterrane Klima in den Bergen. Halbmondragwurz und Inselendemiten – die (Orchideen-)Flora der grössten Mittelmeerinsel weiterlesen

Neuigkeiten bei den Frauenschuhorchideen – den Gattungen Paphiopedilum und Phragmipedium

Datum: 03. Oktober 2023
Referent: Olaf Gruss
Bericht: Rosmarie Reinhard
Fotos: Olaf Gruss

Herr Olaf Gruss als Chemiker Autor und Verfasser zahlreicher Orchideen – Bücher ist über Orchideenvereine hinaus ein grosser Begriff.

Phragmipedium:
Schon in vergangenen Jahrhunderten wurden erste Arten zu der Gattung Cypripedium zugeordnet. Für die tropischen amerik. Frauenschuhe gründete Reichenbach eine neue Gattung das Selenipedium.

Später wurde die Gattung erneut getrennt. Daraus entstand Phragmipedium. Diese Arten der Gattung fand man von Mexiko über Zentralamerika bis nach Kolumbien, Venezuela, Brasilien, Ecuador, Peru und Bolivien. (ca. 30 Arten)

Eine schöne Aufnahme von Olaf Gruss aus Ecuador, das Phragmipedium dalessandroi, leuchtend rot.

Neuigkeiten bei den Frauenschuhorchideen – den Gattungen Paphiopedilum und Phragmipedium weiterlesen

Masdevallia – Wunder der Natur

Datum: 05. September 2023
Referent: Inayat Olmedo
Bericht: Rita Hofmann
Fotos:  Inayat Olmedo

Inayat Olmedo arbeitet im Botanischen Garten Basel. Er betreut das neue Bergnebelwaldhaus, welches der Verein unter seiner Führung im Juli besucht hat. Er ist verantwortlich für die Zusammenarbeit mit dem Dracula Forest in Ecuador, für das Pflanzeninventar in situ und Gruppenexkursionen im Wald. Das Dracula Forest Schutzgebiet feiert dieses Jahr im Oktober sein 10-jähriges Bestehen. Dracula Reserve, Prov. Carchi, Ecuador (reservadracula.org). Gegründet wurde es mit den Einnahmen des botanischen Gartens in den Nächten der Blüte der Titanwurz, für deren Pflege der Autor ebenfalls verantwortlich ist.

Der Vortrag behandelte Masdevallien und nicht Dracula, denn wie viele von uns bestätigen können, ist die Pflege von Dracula Orchideen äussert schwierig.  Die konstant feuchten bis nassen und kühlen Kulturbedingungen für Dracula können wohl nur in gekühlten Gewächshäusern erreicht werden. Masdevallien dagegen sind ausgesprochen anpassungsfähig und kommen an den unterschiedlichsten Standorten vom Tiefland bis ins Hochland vor.  Sie lassen sich daher häufig viel einfacher kultivieren. Masdevallia – Wunder der Natur weiterlesen

Sommertreff Stadtgrün Bern

Datum: 04. Juli 2023
Bericht: Rosmarie Reinhard
Fotos: Käthi Beutler
Hanspeter Bönzli
Barbara Althaus

In vertrauter Umgebung der Elfenau, in der „Stadtgrün Bern“ genoss eine lockere Runde von Mitgliedern des Orchideenverein Bern ihr Sommertreffen.

Begrüssung und Dankesworte durch unseren Präsidenten HP Bönzli.

Käthi und Konrad Beutler überraschten uns Alle mit einem feinen, reichhaltigen, kalten Buffet. Sommertreff Stadtgrün Bern weiterlesen

Unterwegs in Zentral-Peru über Preussen, Tiroler und Orchideen

Datum:  06. Juni 2023
Referent:  Dr. Günter Gerlach
Bericht:  Rosmarie Reinhard

Hanspeter Bönzli begrüsst unsere Runde und speziell Frau Sandra Härdy als Neumitglied.

Bildvortrag vor Dr. Günter Gerlach:
Anreise über Lima der Hauptstadt Perus, wo Herr Gerlach im National historischen Museum beruflich mitwirkt. Das im östl. Zentralperu gelegene Tal (Selva – Central). Mit dem Dorf Pozuzo 750 m. ü. M. war bereits vor der spanischen Kolonialisierung durch indigene Völker bewohnt. Das Dorf Pozuzo benannt nach einem Quellbach (Fluss m. dem salzigen Wasser). Um 1859 wurde die Kolonie Pozuzo von Tirolern, Rheinländern und Bayern gegründet. Unterwegs in Zentral-Peru über Preussen, Tiroler und Orchideen weiterlesen

Neofinetia falcata – die Orchideen der Samurais und Shogune – Tradition und Evolution

Datum: 02. Mai 2023
Referent + Fotos: Dr. Wolgang Ermert
Bericht: Rita Hofmann

Wolfgang Ermert, der Referent aus Ulm in Bayern, hat als Chemiker viele Jahre im Pflanzenschutz der Firma Bayer gearbeitet und hat unter anderem einige Zeit auf der japanischen Insel Shikoku bei der Papierfirma Daio Seishi verbracht.  Er schreibt regelmässig Artikel im ‘Orchideenzauber’ OrchideenZauber | Das Magazin und vertreibt den Profidünger Gold und das Movento Schädlingsfrei, die speziell auf Orchideen abgestimmt sind. Seine längeren Aufenthalte in Japan liessen ihn die Bedeutung der Neofinetia falcata in der japanischen Kultur verstehen und viele Kontakte zu japanischen Neofinetia-Züchtern knüpfen. Neofinetia falcata – die Orchideen der Samurais und Shogune – Tradition und Evolution weiterlesen

Die Sammlung und Kultur seltener Dendrobien

Datum: 04.04.2023
Referent: Roland Schettler
Bericht: Rita Hofmann

Roland Schettler ist der Präsident des Vereins Deutscher Orchideenfreunde (VDOF).  Er pflegt seit über 50 Jahren Orchideen, hauptsächlich Dendrobien und teilte mit uns seine Erfahrungen zur Nomenklatur, zum Vorkommen und vor allem zur Pflege dieser Orchideen. Er brachte auch einen speziellen Dünger ohne Ammonium mit, da Orchideen vor allem Nitrat aufnehmen, und das Buch von Olaf Gruss. Die Sammlung und Kultur seltener Dendrobien weiterlesen

Pflanzensuche in Tansania – Orchideen und andere Monokotyledonen

Datum: 07. Februar 2023
Referent: Dr. Alexander Kocyan
Bericht: Dora Gerhard

Während zwei Jahren, von 2016 bis 2018 bereiste der botanische Wissenschaftler, Dr. Alex Kocyan, das beliebte Touristenland Tansania von Ost nach West. Sein Auftrag war, die dort vorkommenden Hypoxis-Arten zu suchen. Die Familie der Hypoxidaceen ist nahe verwandt mit den Lilien, Herbstzeitlosen (Colchicum), Orchideen etc. Das gemeinsame Merkmal dieser Einkeimblättrigen ist die Sechszahl ihrer Blütenblätter. Pflanzensuche in Tansania – Orchideen und andere Monokotyledonen weiterlesen